Kinder- und Jugendtanzgruppe Hellige Knäächte un Mägde

Verein

Offenherzig, uneigennützig und unverfälscht kölsch.
Herzlich willkommen im Kreise der Freunde und Förderer!

Auf ihrem Weg durch die Jahrhunderte erscheint bei unseren „Hellige Knäächte un Mägde“ nichts beständiger als der Wandel. Rückblickend betrachtet darf dieser sogar als wichtigster Baustein für die Erhaltung ihrer Ursprünglichkeit und die starke Verwurzelung im Kölner Volksleben und im Karneval bezeichnet werden. So erhob nie jemand den Anspruch, sie ausschließlich für eigennützige Zwecke zu rekrutieren oder die Mitwirkung und Ausgestaltung ihres Werdeganges nur bestimmten Teilnehmern zu ermöglichen und sie somit den unverzichtbar wichtigen Einflüssen ihrer stets öffentlichen Entwicklung zu entziehen. Sich dem Zeitenwandel folgend modern und aktiv gestaltet zu entwickeln, niemals jedoch ihre historisch festgeschriebenen Wurzeln und in die in ihrem Bewusstsein fest verankerte urkölsche Eigenart zu vergessen, war und ist Philosophie des Weges der stadthistorischen Gruppe und zahlloser Freunde und Wegbegleiter.

Vor diesem Hintergrund versteht sich auch die jüngste Weichenstellung in ihrer Entwicklungsgeschichte. So entschied sich die Traditionstanzgruppe nach eingehender Beratung und Abwägung der gesellschaftlichen und juristischen Standpunkte, ihre Verbindung zur KG Lyskircher Junge aufzulösen, welche seit 1950 den Weg der Gruppe in ihren Aktivitäten im Kölner Karneval begleitet hatte. Um die weiterhin erfolgreiche und öffentliche Entwicklung der historischen Gruppe zu garantieren, wurde mit Hilfe juristischer und steuerrechtlicher Spezialisten, vor allem jedoch der selbstlosen Unterstützung vieler befreundeter Kölner Bürger und ehemaliger Tänzerinnen und Tänzer, binnen kürzester Frist der Förderkreis „Traditionstanzgruppe Hellige Knäächte un Mägde e.V.“ in das Vereinsregister Köln eingetragen.

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke mit dem vorangigen Vereinszweck der "Förderung der historischen Tanzgruppe Hellige Knäächte un Mägde". Er ist alleinig berechtigt für die Tanzgruppe den Namen „Hellige Knäächte un Mägde“ zur führen, die Kostüme in den traditionellen Trachtenfarben „Rot, Weiß und Schwarz“ zu nutzen und sich als „Kölns älteste Traditionstanzgruppe im Kölner Karneval seit 1823“ zu bezeichnen. Darüber hinaus ist er Inhaber der Markenrechte des Names „Hellige Knäächte un Mägde“ sowie der Trachten und Kostüme.

Die Gemeinschaft versteht sich in erster Linie als Freundes und Förderkreis für die historische Gruppe. Die Mitglieder des Vereines sind neben aktiven und ehemaligen Tänzerinnen und Tänzern viele Freunde, die oftmals über ihre bereits bestehenden Vereinszugehörigkeiten oder ihr Engagement im Karneval hinaus mit dazu beitragen wollen, die "Hellige" in ihrer urkölschen Art zu erhalten. Ohne eigennützige Interessen stehen sie den aktiven Tänzern mit Rat und Tat bei der Bewältigung ihrer vielseitigen Aufgaben zur Seite.

Die Vereinigung versteht sich damit als Träger und Garant einer weiterhin erfolgreichen, eigenständigen und vor allem freien gesellschaftlichen und künstlerischen Entwicklung der stadthistorischen Gruppe. Sie ist jederzeit offen für alle neuen Freunde in und außerhalb des Kölner Karnevals, die sie bei dieser Aufgabe mit in der Zukunft unterstützen wollen.

Wir freuen uns auf neue Freunde und darauf, vielleicht auch Sie in unserem Kreis begrüßen zu können. Mitgliederanfragen bitten wir durch einen schriftlichen Antrag an den Vorstand zu richten. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

vorstand@hkm-ev.de